MIGN ist eine Luzerner Film- und Postproduktionsfirma. Der Name wurde inspiriert aus dem englischen Begriff "Motion desIGN".

 

Gründer und Inhaber von MIGN ist Christian Felber. Er arbeitete mehrere Jahre als Editor, Motion Designer und Kameramann beim Fernsehen, bevor er sich mit seiner Filmproduktionsfirma MIGN (Motion desIGN) 2015 erfolgreich selbstständig machte.

 

Er erstellt für zahlreiche Kunden und Agenturen Werbe-, Musik- und Imagefilme sowie Motion Design und Visual Effects (VFX) für Spielfilme.

 

2015 drehte er einen Dokumentarfilm über die Wasserprojekte von Viva con Agua in Nepal welcher an zahlreichen Festival und Anlässen lief.

 

 

 

 

 

 

2019 erschien die Auftragsdokumentation über das Kantonslager der Pfadi Luzern - LUpiter18.

 

 

 

 

Für den Oscar® nominierten Kurzfilm LA FEMME ET LE TGV (2016) von Timo von Gunten realisierte Felber die Visual Effects und das Motion Design.

English

Christian Felber

Atelier MIGN

Filmografie

(Auszug)

2019 HANRETI - SHINE ON | Kamera, Postproduktion | Musikvideo

2019 LUPITER 18 | Kamera, Schnitt | Dokumentarfilm

2019 U-BLOX IMAGE | Motion Design | Imagevideo

2018 HSLU MUSIK JODEL | Regie, Kamera, Schnitt | Portrait

2018 HSLU STIFTUNGFILM | Regie, Kamera, Schnitt | Imagevideo

2018 HANRETI - ALLDAY (LIVE) | Regie, Kamera, Schnitt | Musikvideo

2017 The world's longest guitar cable | Kamera, Schnitt

2017 HSLU MUSIK | Kamera, Schnitt | Werfbefilm

2017 SÜESSHOLZ | Konzept, Kamera, Schnitt | Musikvideo

2016 KLANGBILD | Regie, Kamera, Schnitt | Dokumentarfilm

2016 LE VOYAGEUR | Visual Effects VFX | Spielfilm

2016 LA FEMME ET LE TGV | Visual Effects VFX | Kurzfilm | Oscar® nominiert

2015 NAMASTE NEPAL | Regie, Kamera, Schnitt | Dokumentarfilm

2015 MAURO PETER TENOR | Regie, Kamera, Schnitt | Portrait

2015 PUTZTÜÜFELI | Kamera, Schnitt, Motion Design | Kampagnenvideo

2014 MOSQUITO | Visual Effects VFX, Motion Design | Kurzfilm

2011 SWOOSH! | Schnitt, Visual Effects VFX, Motion Design | Kurzfilm

 

 

© 2019 MIGN